Geocaching

Posted by admin on März - 17 - 2012

Geocaching ist im Prinzip eine moderne Form der altbewährten Schatzsuche oder Schnitzeljagd, mit dem Unterschied, dass einem hierzu heute eine ganze Reihe moderner Technologien und Hilfsmittel zur Verfügung stehen und einige der Zieldestinationen des „Schatzes“ heute im Sinne des Extremsports oftmals eine große Herausforderung darstellen.
Davon abgesehen ist das Geocaching heute zu einer sehr beliebten Freizeitbeschäftigung geworden, die es Klein und Groß genauso wie Jung und Alt ermöglicht, gemeinsam Spaß zu haben und die Natur auf eine ganz spannende Art und Weise für sich zu entdecken.

Bei der neuen Variante der Schatzsuche benutzt man nicht mehr einen einfachen Kompass, der einem grob die Richtung des Versteckes weist, sondern bedient sich des modernen Hilfsmittels des Global Positioning Systems (GPS), einem Navigationssystem per Satellit, das einem mit Hilfe der richtigen Koordinaten genau zu der Position des versteckten Schatzes führt, so dass man ihn nur noch vor Ort in seinem in der Natur getarnten Versteck ausfindig machen muss.

Der „Schatz“, der beim Geocaching gefunden werden soll, nennt sich auch Cache oder Geocache und besteht in der Regel aus einem kleinen Kistchen, das ein Logbuch, einen Stift und einige kleine Tauschgegenstände enthält. Hat man den Cache entdeckt, so kann man sich in das Logbuch aller erfolgreichen „Schatzsucher“ eintragen und einen der Tauschgegenstände entnehmen, um dafür einen anderen zu hinterlassen. Bei den Tauschgegenständen handelt es sich in der Regel um Kleinigkeiten von nicht allzu großem Wert, die ganz nach dem Motto des gleichwertigen Tausches (equal trade) hinterlassen werden können. Wer also eine Druckerpatrone findet sollte auch wieder
Druckerpatronen hinterlassen (Hier die Empfehlung Druckerpatronen pixma mp540 sind günstig).

Das Schöne am Geocaching ist, dass es sich immer weiter entwickelt und immer neue Formen der Schatzsuche hinzukommen. Einige Caches sind besonders schwer zu erreichen (im Gebirge oder unter Wasser), für einige Positionen, muss man erst Rätsel und Hinweise entschlüsseln und wieder andere kann man in einem Wettkampf gegen andere Mitstreiter finden. Die Möglichkeiten sind endlos und fast täglich kommen neue Formen des Geocaching hinzu.

Wer diesen Trend gerne einmal selbst ausprobieren möchte, der braucht einfach nur ein geeignetes GPS-Gerät und die Geodaten eines Caches (in zahlreichen Geodatenbanken im Internet erhältlich) und schon kann die spannende Schatzsuche losgehen.

Bild: geocaching.com

Be Sociable, Share!