Trackables Route drucken

Posted by admin on Dezember - 27 - 2011

Wer selbst ein Trackable initiiert, der möchte meist den Reiseweg seines Trackables genau verfolgen und die Route später beispielsweise als Poster Druck, Foto Druck, als Postkarte oder Ähnliches visualisieren, um deutlich zu machen, welche Länder und Orte das Trackable schon bereist hat.

Trackables sind eine besondere Art von Cache, da sie nicht behalten werden sollen, sondern von Cache zu Cache weitergetragen werden sollen. Auf diese Weise legen die Gegenstände meist erstaunlich große Wegstrecken zurück, die weit über die Landesgrenzen hinausgehen können. Den Weg der einzelnen Trackables kann man im Internet verfolgen, so dass der ursprüngliche Besitzer bzw. Initiator des Trackables immer weiß, wo sich der jeweilige Gegenstand gerade befindet. Später kann man diese Reiseroute als Poster drucken und als Andenken aufbewahren.

In der Regel finden sich zwei verschiedene Formen der Trackables:

  1. Travel Bugs: Diese Variante von Trackables ist derzeit die gängigste. Der Travel Bug besteht aus zwei Teilen von denen eines beim Initiator bleibt und das Gegenstück in den Cache gelegt wird. Es handelt sich hierbei normalerweise um eine Aluminium Marke, die mit einem bestimmten Zahlencode versehen ist, so dass man die Marke über das Internet identifizieren und ihren Weg nachverfolgen kann.
  2. Geocoins: Geocoins sind die weitaus seltener verbreiteten Trackables, da sie oft sehr teuer sind. Diese Münzen sind meist aufwändig gestaltet und gelten als Sammlerstücke, was leider auch häufig zu Diebstählen führt.

An einige Trackables sind vom Initiator bestimmte Bedingungen geknüpft, die auch den Weg des Gegenstandes bestimmen können. So könnte man beispielsweise festlegen, dass sich das Trackable nur in einem bestimmten Land bewegen soll oder dass sein Ziel ein bestimmter Cache in einem anderen Land sein soll, etc.

Diese Variante des Geocachings macht auch Spaß, wenn man nur den Weg seines Trackables verfolgt, da man ja nie weiß, wo der Gegenstand als nächstes auftauchen könnte. Am Ende seiner Reise kann man die Reiseroute dokumentieren und eine Karte hiervon als Poster drucken lassen, um dann die einzelnen Reisestationen selbst zu besuchen oder es einfach als Zimmerschmuck aufhängen.

Bild: Thomas Siepmann  / pixelio.de

Be Sociable, Share!